Kategorie: projekte

Wohnbebauung, Breslauer Straße, Kempten (1.Preis)

 

Verfahrenstyp

Alternatives Planverfahren durch Parallelbeauftragung

 

Leistungen von p.a.

Städtebauliche Beratung,
Nachhaltigkeitsstrategie

 

Auslober

Kath. Pfarrkirchenstiftung
Mariä Himmelfahrt, Kempten

 

Bearbeitungszeitraum

Apr 2019

 

weitere Projektpartner

UTA Architekten und Stadtplaner GmbH
Koeber Landschaftsarchitektur GmbH

 

Kurzbeschreibung

Der prämierte städtebauliche Entwurf von UTA Architekten und performative architektur sieht die Errichtung einer vielseitigen, lebendigen Stadtbausteins innerhalb des Stadtteils Kempten- Sankt Mang vor. Zwei flexibel konfigurierbare Baufelder sowie ein weiterer dritter Baustein gruppieren sich um einen zentralen Anger. Dieser bildet die räumliche Mitte und Basis für die neue Nachbarschaft. Als eigener Bereich zwischen den Sphären des Öffentlichen und Privaten ist  dieser Gemeingut der Bewohner, Ort des Transits und Aufenthalts gleichermaßen. Die trichterförmige Figur des Angers rahmt den Blick auf das naheliegene Alpenpanorama. Entlang der nördlich gelegenen Breslauer Straße werden durch die Verdrehung der beiden Bausteine jeweils Vorzonen für öffentliche Erdgeschossnutzungen gebildet. 

Eine Verbesserung des Mikroklimas und des lokalen Ökosystems wird durch ein nachhaltiges Regenentwässerungskonzept erreicht. Ziel ist es, neben einer Verdunstung des Regenwasser über Gründächer und offene Rinnen auch Versickerung über Muldenanlagen stattfinden zu lassen. Gleichzeitig soll durch offen gestaltete Rinnen die Erlebbarkeit von Regenereignissen gewährleistet werden.